image

Wie schon im September könnt ihr nun wieder die Freundin ein Jahr lang dank eines 60€ Verrechnungscheck für rechnerisch 12,80€ anstatt 72,80€.

Normalerweise kostet eine Ausgabe (erscheint alle 2 Wochen) am Kiosk 2,80€, hier zahlt ihr also dank der Prämie nur knapp 49 Cent.

Werber: Das ganze funktioniert nur über die “Leser werben Leser” Aktion. Leser werben Leser ist allerdings immer etwas irritierend formuliert, denn es  kann euch jeder Werben. Ob Abonnent bzw. Leser einer Zeitschrift oder nicht spielt dabei keine Rolle, nur euch selbst werben ist nicht erlaubt. Ihr könnt euch vom Freund, der Freundin, dem Ehepartner etc. werben lassen. Auch wenn ihr im gleichen Haushalt wohnt ist das kein Problem, einzige Bedingung: Werber und Geworbener dürften nicht die identische Person sein.

Ihr zahlt vorab den Abopreis von 72,80 Euro und nach kurzer Zeit erhält der Werber (darf auch im selben Haushalt wohnen) den 60€ Verrechnungscheck als Prämie. Wenn ihr diese Prämie dann vom Werber ausgehändigt bekommt, landet ihr bei einem rechnerischen Preis von 12,80 Euro für das Jahresabo der Zeitschrift “Freundin”. Der Verrechnungscheck kann zudem problemlos auf das Konto des Geworbenen eingelöst werden.

Tipp: Wer nicht gleich ein Jahresabo abschließen möchte, kann alternativ auch das Mini-Abo abschließen. Dieses enthält 6 Ausgaben der Freundin und kostet euch rechnerisch nur 1,40€ dank eines 10€ Verrechnungsschecks (sonst 11,40€).za 27 Ausgaben (54 Wochen) “Freundin” für 12,60€ anstatt 70,20€Eventuelle Kündigung: Der rechnerische Jahrespreis gilt natürlich, dank des Gutscheins, nur im ersten Jahr. Wollt ihr die Zeitschrift später nicht zum Jahrespreis von 72,80 Euro weiterlesen, müsst ihr rechtzeitig kündigen.

Rechnerischer Preis: da für viele die Prämie den gleichen Wert hat wie Bargeld, kann man wie oben geschehen die rechnerischen Preise für das Abo ausrechnen.
Diese Rechnung geht natürlich nur auf, wenn ihr wirklich die ausgewählte Prämie 1:1 wie Bargeld anseht.
Der Prämienversand erfolgt nach Bezahlung der ersten Abogebühr, dies dauert meist zwischen 4-8 Wochen nach Zahlungseingang. Somit müsst ihr also erst mal in Vorleistung gehen, bevor ihr die Prämie erhaltet.
Wenn die Prämie an einen Werber versandt wird, geht diese Rechnung natürlich ebenfalls nur auf, wenn der Werber euch die Prämie aushändigt. Wenn er dies nicht tut, dann bleibt es für euch bei den normalen Kosten der Abogebühr und der rechnerische Preis geht nicht auf.