image

Bei Redcoon bekommt ihr gerade den Neato Robotics Botvac Connected (Saugroboter) für 599,20€ inklusive Versand.

Der Preis liegt gerade bei 749€, im Warenkorb werden allerdings automatisch 20% abgezogen.

Im Vergleich kostet der Roboter mindestens 699€, womit ihr also knapp 100€ sparen könnt.

Die 45 Kunden bei Amazon vergeben im Durchschnitt 3,9 von 5 Sterne, was sich in etwa mit meiner Meinung deckt (mehr dazu unten).

Mein Senf zu diesem Roboter:

Im Winter kam neben den bereits vorhandenen “Frühlings”-Allergien noch eine Hausstauballergie hinzu, weshalb ich mir irgendwann dachte “jeden Tag wischen kann nicht die Lösung sein, immerhin muss ich noch Deals schreiben”.

Beim stöbern bei Amazon und durch eine Empfehlung habe ich irgendwann den Neato Robotics Botvac Connected entdeckt. Ich war natürlich sofort Feuer und Flamme, da der Roboter im Gegensatz zu anderen per App bedienbar ist. Da kommt sofort der Sheldon Cooper in mir durch.

Also nach mehreren Testberichten und Kundenmeinungen über Neato habe ich den Roboter dann, trotz des sehr hohen Preises, bestellt. Und was soll ich sagen? Ich war total begeistert von der Saugleistung sowie der Gründlichkeit. Da wo man mit dem Wischer oder normalen Staubsauger nicht hinkommt, holt der Sauger trotzdem noch die letzten Staubkrümmel heraus. Es gibt verschiedene Filter, aber der Standardfilter der im Lieferumfang enthalten ist, ist einfach schon super und lässt keine Partikel über 0,3mm durch. Dadurch sind auch alle Pollen etc. im Staubsauger gefangen.

Zudem ist der Botvac recht intelligent, er scannt nämlich vorab den Raum ab und fährt ihn dann systematisch ab. Von anderen Saugrobotern kennt man nur das wirre Zickzackfahren, wo irgendwann nach einem gewissen Zeitraum natürlich auch alles abgefahren wird.

Nun kommt das aber: Die App ist wirklich sehr schlecht und kann fast nichts, außer einen Zeitplan erstellen und auf Wunsch auch die manuelle Steuerung, die aber bei dem intelligenten Roboter nur dann sinn macht, wenn man nicht den ganzen Raum saugen will. Die Roboter schalten sich aber irgendwann nach ein paar Stunden eh vom Wlan ab, weshalb man die Geräte nicht wirklich aus der Ferne mal anschalten kann. Das war aber genau mein Hintergedanke, dass wenn ich mal außer Haus bin, ich auf “Start” drücke und alles sauber ist, wenn ich nach Hause komme.

Aber das dicke ABER sind die “Montagsgeräte”, ich nenne sie einfach mal so. Ich habe nun das 4. Gerät und selbst da war nicht alles perfekt. Das erste war super, hat alles gesaugt, aber da war das Netzteil am piepen. Da es Neato nicht hinbekommen hat, nur das Netzteil auszutauschen, ging das Gerät 1:1 im Austausch zurück nach Amazon.

Gerät 2 getestet, aber dies war wohl das Montagsgerät überhaupt. Mitten im leeren Raum kam der Hinweis: “bitte Weg frei räumen”, wohl gemerkt auf einer freien Fläche. Dies meldet der Roboter übrigens per Push Nachricht ans Handy, falls es gewollt ist. Ist also ein ganz nettes Gimmick, falls man dem Roboter nicht beim saugen zuschauen will. Ich habe den Roboter natürlich nicht nach diesem Fehler direkt abgeschrieben, aber er macht es immer und immer wieder. Der Support konnte wieder nicht helfen, also wieder ein Austausch mit Amazon.

Gerät 3 hatte wieder das piepen des Netzteils, aber ich dachte mir “nun reicht es, schalte ich halt eine Funksteckdose dazwischen und wenn mich das piepen stört, schalte ich es vom Netz”. Aber das war leider nicht alles, denn dieser Roboter hing immer im Langflorteppich fest. Gut, dafür ist er wohl nicht ausgelegt, aber seine 2 Kollegen zuvor haben es geschafft. Also mit Amazon telefoniert, da mir die Sache schon peinlich war, und Gerät 4 im Austausch erhalten.

Gerät 4, so habe ich es mir vorher geschworen, ist mein letzter Testkandidat. Also wieder voller Vorfreude ausgepackt und siehe da: kein Netzteilpiepen und auch den Teppich sowie freie Flächen meistert dieses Gerät wunderbar. Dies macht es auch noch heute, allerdings gab es auch hier einen Mangel. Der Roboter besitzt am Rand eine Seitenbürste und diese hat vom ersten Tag an alle Haare verloren. Ich habe mir dann für ca. 10€ bei Amazon 3 neue Seitenbürsten geordert, seit dem habe ich endlich Ruhe und ich hoffe nun auch für immer.

Fazit: wer kein Montagsgerät erwischt, wovon wohl viele unterwegs sind, der kann damit wirklich seinen Spaß haben. Wer aber die Internet- und Appanbindung nicht braucht, kann auch den einfach normalen Botvac bestellen, der deutlich günstiger ist, allerdings auch eine etwas geringe Saugleistung hat.