image

Die Aktion hat es auch in den Dezember geschafft:

Ihr bekommt nun wieder die Payback American Express Karte dauerhaft kostenlos + 3.000 Paypack Punkte als Startguthaben (= umgerechnet 30€).

Das bedeutet, dass keine Jahresgebühren anfallen und laut American Express ein Leben lang. Kosten fallen z.B. an, wenn ihr im Ausland eine Fremdwährung (z.B. in den USA) abhebt. Dann gibt es eine Gebühr von 2%, diese liegt bei den meisten Banken aber ebenfalls um die 2%.

Richtig interessant ist diese Karte für Freunde der Paypack Punkte:

pro 2€ Umsatz mit der Karte bekommt ihr einen Paypack Punkt. Beispiel: ihr kauft bei Aldi Süd für 50€ ein, wo es sonst für Einkäufe keine Punkte gibt und erhaltet dort dank des Umsatzes 25 Paypack Punkte. Oder ihr bezahlt eine Werkstattrechnung in eurem Autohaus mit Kreditkarte in einer Höhe von 500€, dann gibt es 250 Punkte extra.

Zudem könnt ihr mit der Karte auch ganz einfach nur Punkte sammeln, denn es ist eine Kreditkarte + Paypack Karte in einem.

Ein weiteres sehr großes Plus: des gibt keinen Punkteverfall mehr, vorausgesetzt ihr sammelt innerhalb von 3 Jahren immer mal Punkte. Somit besteht also keine Panik mehr, dass Punkte eingelöst werden müssen, da sie sonst verfallen.

Tipp: ihr könnt z.B. auch bei Paypal die Kreditkarte hinterlegen und all eure Einkäufe mit Paypal dann darüber abwickeln und so weitere Punkte sammeln.

Die Details:

  • Dauerhaft beitragsfrei
  • 3.000 Extra-Punkte
  • Teilnahme am PAYBACK Programm inklusive
  • Bei allen PAYBACK Partnern punkten – und zusätzliche Punkte bei jeder Zahlung (2 Euro Umsatz = 1 PAYBACK Punkt, ausgenommen sind Umsätze bei Tankstellen)
  • Eine Zusatzkarte inklusive
  • Persönlicher Telefonservice rund um die Uhr
  • Weltweiter Hilfs- und Informationsdienst

Nachteile: ganz klar das Geld abheben. Mit 4% Gebühren ist dies sehr teuer. Dies solltet ihr also so gut es geht vermeiden und für diesen Fall euer klassisches Abhebemittel benutzen. Somit also diese Karte am besten nur zum Einkaufen nutzen und  zeitgleich ist natürlich wichtig, die Kreditkartenrechnungen (also eure Einkäufe) monatlich zu begleichen. Dies könnt ihr aber automatisch einstellen (habe ich auch), so dass Amex automatisch den Betrag von eurem Girokonto abbucht. Denn begleicht ihr die monatlichen Beiträge nicht, fallen natürlich wie jeder Bank Verzugszinsen (PDF mit dem Preis/Leistungsverzeichnis) an.