[Top] Freenet FUNK Unlimited Flat im o2 Netz für 0,99 € pro Tag inkl. SMS und Sprachflat – täglich kündbar/buchbar

4. August 2020 4 Kommentare

image

Mobilfunktarife gibt es viele, aber welche, die sich nach euren täglichen Bedürfnissen richten eher weniger.

Dafür hat Freenet mit dem FUNK Tarif eine Lösung gefunden. Ihr bekommt hier einen voll digitalen Tarif im o2 Netz, den ihr individuell nach euren Bedürfnissen ausstatten könnt.

Das wirklich interessante daran ist: eine Unlimited Flat kostet euch somit nur knapp 30€ im Monat, da die Unlimited Datenflat pro Tag 99 Cent kostet. Je nach Monat (28-31 Tage) kommt ihr so mit knapp 30€ im Monat davon. Mit dabei ist immer, egal was ihr auswählt, eine SMS und Sprachflat.

Wenn ihr nur 1GB am Tag benötigt, dann seid ihr mit 69 Cent pro Tag dabei. Wenn ihr mal eine Pause braucht bzw. keine Daten benötigt, zahlt ihr 29 Cent pro Tag und habt aber immer noch die SMS und Sprachflat inklusive und surft mit 64kb/s. Zudem habt ihr an 30 Tagen im Jahr die Chance, den Tarif komplett ruhen zu lassen und zahlt dann nichts.

Alle Tarife sind täglich kündbar. Wenn ihr also heute sagt “ab morgen brauch ich das nicht mehr” könnt ihr kündigen und zahlt schon am nächsten Tag nichts mehr für diesen Tarif.

Freenet FUNK – Die Details in der Übersicht:

  • 1GB/Tag à 0,69€
  • Unlimited/Tag à 0,99€
  • LTE mit bis zu 225 Mbit/s
  • 10€ Einmaliger Anschlusspreis
  • 30 Tage kostenloses Pausenkontingent (gilt immer bis zum Jahresende – egal wann man abschließt)
  • Jeder weitere Pausentag kostet 0,29€
  • Telefon- und SMS Flat inklusive
  • Telefónica-Netz
  • Ab sofort bietet freenet FUNK allen Neu- und Bestandskunden, den kostenlosen Einstieg in die Datennutzung im europäischen Ausland an. Dafür bietet Deutschlands erster volldigitaler Mobilfunktarif jetzt 30 Tage pro Jahr 1 GB EU-Datennutzung ohne Mehrkosten an.

So geht es:

  1. Ihr ladet euch die App HIER (am Smartphone solltet ihr in eurem App Store lande – iOS oder Android) runter und erstellt einen Account
  2. Ihr bestellt euch eine SIM Karte
  3. aktiviert ihr die SIM Karte (kostet 10€) könnt ihr anschließend euren Wunschtarif auswählen. Also: Unlimited für 99 Cent am Tag, 1GB für 69 Cent am Tag oder ihr nehmt nur die Sprach- und SMS Flat für 29 Cent am Tag (inkl. 64Kbit/s Datenflat – aber das macht ja keinen Spaß).
  4. Bezahlen könnt ihr ganz easy per Paypal

Nachteil: leider gibt es noch keine eSIM und auch keine MultiSIM. Aber daran wird laut Freenet gearbeitet.

Großer Vorteil: es ist erlaubt, die Karte z.B. in einem mobilen Hotspot zu betreiben.

Über den Author: Andre

Gründer von Dealgott.de und Schnäppchenjäger aus Leidenschaft. Neben den Schnäppchen gibt es noch ein großes Fai­ble für die Meteoerologie sowie dem Fußball (Oberhausen Ole). Solltet ihr mal eine Frage haben, eine Anregung usw. bin ich normalerweise 18 Stunden am Tag per eMail für euch erreichbar.

Kommentare

  1. Grundsätzlich interessanter Ansatz. Ich persönlich tingele jedoch von einem WLAN ins nächste. Habe aktuell 12GB im Monat für 12,99€. Und die reichen mit online Musik hören, gelegentlich spiele spielen und surfen absolut aus. Interessant fände ich einen Tarif nach absolutem Verbrauch. Nutze ich nix, zahle ich nix oder nur einen geringen grundbetra.

  2. ohne (ernstnehmbares) Roaming und mit den mittlerweile sehr restriktiven Pause-Regeln ist das echt unattraktiv. Ich bräuchte einen solchen Tarif für meinen Camper…

  3. Es ist natürlich, wie bei jedem Tarif, immer so, dass der ein oder andere das gebrauchen kann, der andere nicht. Man muss immer nach dem perfekten Tarif für seine Bedürfnisse suchen.

    Ich habe z.B. o2 Unlimited, weil ich immer Angst habe, dass die Telekom mal hier beim Festnetz Probleme hat und ich euch dann nicht mehr mit Deals versorgen kann 😀 Dabei ist das in 5 Jahren noch nie passiert.

  4. Freenet Funk hat ich auch mal auf dem Schirm, aber dann haben sich die Bedingungen drastisch verschlechtert und es wurden auch noch etliche Nutzer gekündigt. Ne Danke, zu so einem Laden wechsel ich nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.