[Notebook-Knaller] HP Pavilion g6-1012sg (15,6 Zoll, i5 2,66 GHz, 4GB Ram, 640 GB Festplatte, AMD Radeon HD 6470M) für 349 Euro

9. Juni 2011 |   Anzeige 18 Kommentare

image

Und wohl alle weg 🙁

Vorab: Wer Interesse an diesem Notebook hat, sollte nicht zu lange warten. Erfahrungsgemäß sind solche Angebote nach spätestens 24 Stunden vergriffen.

Im HP Store gibt es gerade das HP Pavilion g6-1012sg Notebook zum Preis von 349 Euro inklusive Versand. Möglich wird dieser Preis durch den 150 Euro Gutschein HPDESTORESNAP150.

Das 15,6” Zoll Notebook besitzt den neuen i5 (2,66Ghz) Prozessor, 4GB Ram, eine 640GB große Festplatte, eine AMD Radeon 6470M Grafikkarte sowie Original Windows® 7 Home Premium 64.

zaCA43437V

Technische Daten:

  • Display: 39,62 cm (15.6″) High-Definition HP BrightView Widescreen Display (1366×768)
  • Prozessor: Intel® Core™ i5-480M • 2,66 GHz, 3 MB L3-Cache
  • Arbeitsspeicher: 4 GB DDR3
  • Festplatte: 640 GB SATA (5400 U/min)
  • Grafik: AMD Radeon HD 6470M (512 MB DDR3)
  • Laufwerk: LightScribe SuperMulti DVD±RW mit Double Layer Unterstützung
  • Wireless LAN: 802.11b/g/n
  • LAN-Anbindung: Integriertes 10/100BASE-T Ethernet LAN (RJ-45 Anschluss)
  • Webcam: Webcam mit integriertem Mikrofon
  • Betriebssystem: Microsoft Windows 7 Premium 64-bit

TIPP: Studenten können es zudem mit dem 50 Euro Cashback Gutschein von Microsoft versuchen. Alle anderen können einen kostenlosen SurfStick bei Microsoft abstauben.

 

image

Wenn du über "zum Angebot" ein Produkt kaufst oder Dienstleistung in Anspruch nimmst, erhalten wir oftmals eine kleine Provision als Vergütung. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten und diese Provisionen haben in keinem Fall Auswirkung auf unsere Deal-Auswahl. Unter anderem sind wir Partner von eBay und Amazon. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Als eBay-Partner erhalten wir möglicherweise eine Vergütung, wenn Du einen Kauf tätigst.

Über den Autor: Andre

Gründer von Dealgott.de und Schnäppchenjäger aus Leidenschaft. Neben den Schnäppchen gibt es noch ein großes Fai­ble für die Meteorologie sowie dem Fußball (Oberhausen Ole). Solltet ihr mal eine Frage haben, eine Anregung usw. bin ich normalerweise 18 Stunden am Tag per eMail für euch erreichbar.

Kommentare

    1. Genau das meinte ich 😉
      Also Preis-Leistung ist fast der Wahnsinn. Glaub der PC hat sogar einen HDMI Anschluss, aber das konnte ich noch nicht ausfindig machen.

  1. Ja, und ich hab auf dich gehört 🙂
    Und hier gleich zugeschlagen.

    Ja laut Beschreibung hat er einen.

    Werd dann noch mein Glück mit den 50 Euro Cashback versuchen 🙂

  2. Die Schnäppchenjagd ist eh ein Glücksspiel 😉 Mein Notebook ist schlechter als das hier, kostet aber im September 699 Euro. Und es war zu der Zeit ein sehr guter Preis 😉

  3. Lasst euch nicht direkt von dem Preis in die Irre führen. Dieser ist zwar relativ gut, nur bedenkt das hier ein Gerät angeboten wird, was sonst auch nur 499€ kostet. Desweiteren guckt euch die Spezifikationen auf der Herstellerseite an. Hier fällt sofort auf, das dieses Notebook ein Display hat, welches nur eine Auflösung von 1366×768 unterstützt. Mit dieser Auflösung wird der Scrollbalken zu eurem besten Freund und manche Anwendungen sollte man mit so einer Auflösung erst gar nicht erst bedienen.

    1. Das seh ich definitiv anders. Mit welcher Auflösung willst du denn bitte ein Notebook bedienen ohne eine Lupenbrille aufsetzen zu müssen? Das ist immerhin ein Notebook und kein Desktop PC, wo man sich vor einen 23 Zoll Bildschirm setzen kann (und selbst dieser ist mir bei hoher Auflösung und einer komplexen Excel-Tabelle noch zu klein).

      Für mich ist Preis-Leistung Top und es gibt schon einen Unterschied zwischen 499 Euro und 349 Euro. 150 Euro sind in diesem Fall immerhin knappe 30% Ersparnis und ich kann weit und breit keinen i5 mit dieser Ausstattung (zusätzliche Grafikkarte anstatt Onboard) zu so einem Kurs finden.

      PS: Nicht negativ oder persönlich auffassen, aber meine Meinung ist bei diesem Preis definitiv eine andere.


  4. kay:

    Cashback? Ich dachte nur bei 620+625 anwendbar?

    So steht es bei Microsoft:

    ** Gültig beim Kauf eines PCs deiner Wahl mit Windows 7 Home Premium im Aktionszeitraum vom 11.04.2011 bis 30.06.2011 und nur solange der Vorrat reicht.

  5. Andre, ich habe nicht gesagt, dass der Preis schlecht ist, ich sagte nur, dass man nicht blind bestellen soll. Habe aus meiner Kundschaft schon 3 Notebooks mit dieser Auflösung zurückbekommen, weil man bestimmte Anwenduungen damit nicht bedienen kann. Ausserdem solltest du nicht vergessen, das man direkt vor einem Notebook sitzt und nicht einen halben Meter entfernt, wie bei einem Bildschirm. Somit ist eine höhere Auflösung nicht winzig. Du hast recht das man für diesen Betrag kaum ein i5 Notebook bekommt, jedenfalls nicht als Endkunde.

  6. Beim letzten Schnäppchen, Pavilion 7 gekauft und bezahlt am 13.5.11 ging ich leer aus. Lieferdatum wurde ohne Benachrichtigung von HP mehrmals verschoben, heute erhielt ich nach zig Mails endlich einmal eine Antwort, „Ihre Bestellung wurde storniert, Artikel nicht mehr lieferbar“.
    Das war meine erste und letzte Bestellung bei HP.

  7. Hab noch einen bestellt. Ist jetzt aber ausverkauft.
    Danke fürs Angebot!

  8. Diverse Warenwirtschaftsprogramme oder Sachen wie Datev etc. Die brauchen relativ hohe Auflösungen damit du nicht immer Scrollen musst. Jetzt wird Andre natürlich richtigerweise sagen, dass es sich hierbei um ein Notebook für den Hausgebrauch handelt und nicht für diese Einsatzzwecke gedacht ist. Doch wenn man in die Zukunft sieht, wird man merken, dass immer mehr Softwarehersteller, ihre Software auf die aktuellen Bildschirmgrößen (22″) und somit hohe Auflösungen auslegen. Deshalb ist das Notebook aus heutiger Sicht vielleicht noch OK, doch in nicht all zu weiter Zukunft wird man bei diversen Anwendungen kein Spass mehr mit so einer Auflösung haben, wenn man keinen externen Bildschirm an das Notebook anschließt. Selbst auf diversen Webseiten muss an schon das Scrollen anfangen, da diese auf einen 4:3 Auflösung von 1280×1028 ausgelegt sind. Zu der Sache mit der Größe noch ein kleiner Hinweis meinerseits. Bei den meisten Leuten ist es so, dass aktuelle hohe Auflösungen erst ab ca. 40 Jahren als Problem gesehen werden, da in diesem Alter die Augen nun mal etwas Nachgelassen haben und man sich anstrengen muss um die kleine Schrift lesen zu können. Bei jungen Menschen wird die hohe Auflösung jedoch häufig als schärfer und besser lesbar wahrgenommen.


  9. Distri 01:

    Doch wenn man in die Zukunft sieht, wird man merken, dass immer mehr Softwarehersteller, ihre Software auf die aktuellen Bildschirmgrößen (22?) und somit hohe Auflösungen auslegen. … Selbst auf diversen Webseiten muss an schon das Scrollen anfangen, da diese auf einen 4:3 Auflösung von 1280×1028 ausgelegt sind.

    Deiner Argumentation stimme ich voll und ganz zu. Als Beispiel kann dabei schon die Grundausstattung eines Notebooks herhalten; Durch Windows 7 und die neueren Browserversionen wird eigentlich mehr höhe beim Bildschirm benötigt, da die Leisten in der Relation breiter geworden sind. Mit den Icons verhält es sich im Prinzip auch nicht anders – die haben mehr Auflösung und sind in der Standardkonfiguration auch größer eingestellt.

    Auch werden Fotos von der Auflösung her immer größer, deren Darstellung in der Relation immer kleiner und die Bearbeitung auch nicht gerade einfacher durch niedrige Auflösungen.

    Auch bei den besser aufgelösten Displays geht HP denselben Weg – vor 1,5 Jahren hatten diese noch 1680×1050, nun nur noch 1600×900. Das hört sich zunächst mal marginal an, aber unter Win7 macht das für mich den Unterschied zwischen scrollen müssen und nicht scrollen müssen aus.


    Distri 01:

    Bei den meisten Leuten ist es so, dass aktuelle hohe Auflösungen erst ab ca. 40 Jahren als Problem gesehen werden, da in diesem Alter die Augen nun mal etwas Nachgelassen haben und man sich anstrengen muss um die kleine Schrift lesen zu können. Bei jungen Menschen wird die hohe Auflösung jedoch häufig als schärfer und besser lesbar wahrgenommen.

    Auch wenn das wahr ist/sein sollte, glaube ich nicht, dass deswegen ältere Menschen auf solche Geräte ausweichen sollten; eine größere Schriftdarstellung sind 4 Clicks und löst das Problem viel besser.
    Im Endeffekt sollen die Kosten reduziert werden, damit ein möglichst niedriger Preis auf dem Schild steht. (Das ist derselbe Ansatz wie mit dem Weglassen der Mattierungsbeschichtung – wer’s will kann sich dann ja eine Folie nachkaufen … :-/ .)

    Was die ansonsten verbauten Komponenten anbelangt gehe ich ebenfalls mit Andre d’accord – die sind einwandfrei. 🙂

  10. Wurde bei euch das Lieferdatum auch vom 10.6 auf „Datum folgt“ geändert?

    Anscheinend ist nichts mehr vorrätig und die Bestellungen werden storniert.

    Andere haben ihre Bestellung schon erhalten.

  11. genau so ist es, hab nachgefragt…nichts mehr da…bei wem „folgt“ dasteht, bekommt ne stronierung…egal ob geld schon abgebucht wurde…hp is super…

  12. Storniert und der Alternativlaptop zum selben Preis mit kleinerer HDD ist ja scheinbar auch nur noch auf die Wunschliste setzbar und nicht bestellbar. Mist….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert