BlackBerry PlayBook Tablet 32 GB (17,8 cm (7 Zoll) Display, Touchscreen, 3 MP Kamera vorne, 5 MP Kamera hinten) für 89€

29. Juli 2013 |   Anzeige 5 Kommentare

Bei Computeruniverse bekommt ihr gerade das BlackBerry PlayBook Tablet 32 GB (17,8 cm (7 Zoll) Display, Touchscreen, 3 MP Kamera vorne, 5 MP Kamera hinten) für 89€ inklusive Versand. Im Preisvergleich erst ab 125,45 Euro inklusive Versand zu bekommen.

Bei Testberichte.de gibt es bei 40 Testes im Durchschnitt die Note Gut (1,9). Die 286 Kunden bei Amazon vergeben gute 4,2 von 5 Sterne.

Die Chip urteilte im März: „… Das Betriebssystem mit echtem Multitasking und fehlerfreier Performance ist ansprechend gestaltet und intuitiv zu bedienen. Für das Auslaufmodell spricht zudem das helle und kontrastreiche Display. An der nur durchschnittlichen Akkulaufzeit merkt man dem PlayBook allerdings sein Alter an.“

imageProduktmerkmale:

  • 17.8 cm (7.0") 1024 x 600 LCD Multi Touch Display
  • ARM Cortex, 2x 1.00 GHz, 1 GB RAM, 32 GB Flash
  • WLAN a/b/g/n, Bluetooth 2.1
  • miniHDMI
  • 5.0 MP Webcam, Tablet PC mit BlackBerry OS

Wenn du über "zum Angebot" ein Produkt kaufst oder Dienstleistung in Anspruch nimmst, erhalten wir oftmals eine kleine Provision als Vergütung. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten und diese Provisionen haben in keinem Fall Auswirkung auf unsere Deal-Auswahl. Unter anderem sind wir Partner von eBay und Amazon. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Als eBay-Partner erhalten wir möglicherweise eine Vergütung, wenn Du einen Kauf tätigst.

Über den Autor: Andre

Gründer von Dealgott.de und Schnäppchenjäger aus Leidenschaft. Neben den Schnäppchen gibt es noch ein großes Fai­ble für die Meteorologie sowie dem Fußball (Oberhausen Ole). Solltet ihr mal eine Frage haben, eine Anregung usw. bin ich normalerweise 18 Stunden am Tag per eMail für euch erreichbar.

Kommentare

  1. Der Preis ist verlockend, allerdings sollte man wissen, dass das Playbook nicht mehr wirklich zeitgemäß ist.

    Es ist dich sehr langsam und ist in der Bedienung nicht entfernt zu vergleichen mit neueeren Tablets.

    Surfen und Youtube ist ok. Wer iPads oder etwas vergleichbares gewohnt ist und dieses Feeling vom Playbook erwartet, wird hier nicht recht glücklich werden.

    Zwar kann man auch Android-Apps laden, aber die funktionieren zum guten Teil nicht vollständig.
    Die Apps aus dem Blackberry Appstore sind teuer und dünn gesäht.

  2. vielen dank für diese Informationen.
    Deine Grammatik ist einfach nur herrlich 🙂 🙂

  3. Also nun für die Deutschlehrer:

    Ich kann das Blackberry Playbook nur eingeschränkt empfehlen.
    Der aufgerufene Preis klingt zwar verlockend, aber das Preis-Leistungsverhältnis ist dennoch nicht sonderlich gut.

    Beim Starten der meisten Apps benötigt das Playbook extrem viel Zeit. Eine flüssige Bedienung, wie man sie von aktuellen Tablets gewohnt ist, darf man hier nicht erwarten.

    Zum Anschauen von Filmen auf YouTube oder zum Surfen im Netz ist das Playbook allerdings gut geeignet. Bei vielen sonstigen Anwendungen stößt man schnell an Grenzen.

    Im Blackberry-Store gibt es nur wenige Apps. Diese sind im Vergleich zu denen von Apple oder Google recht teuer.
    Es ist zwar möglich, Android-Apps nach vorheriger Umwandlung auf das Playbook zu laden, diese funtionieren aber meist nicht richtig.

    Wenn man Tablet zur gelegentlichen Internetnutzung sucht, wird man gut bedient. Wer eine preiswerte Alternative, z.B. zu einem iPad-Mini erwartet, wird von dem Playbook vermutlich enttäuscht sein.

    So, wem die Ferien zu lang sind, der kann sich nun gern mit der Korrektur des Textes die Zeit vertreiben. 😉

  4. Also nun für die Deutschlehrer:

    Ich kann das Blackberry Playbook nur eingeschränkt empfehlen.
    Der aufgerufene Preis klingt zwar verlockend, aber das Preis-Leistungsverhältnis ist nach meiner Einschätzung nicht sonderlich gut.

    Beim Starten der meisten Apps benötigt das Playbook extrem viel Zeit. Eine flüssige Bedienung, wie man sie von aktuellen Tablets gewohnt ist, darf man hier nicht erwarten.

    Zum Anschauen von Filmen auf YouTube oder zum Surfen im Netz ist das Playbook allerdings gut geeignet. Bei vielen sonstigen Anwendungen stößt man schnell an Grenzen.

    Im Blackberry-Store gibt es nur wenige Apps. Diese sind im Vergleich zu denen von Apple oder Google recht teuer.
    Es ist möglich, Android-Apps nach vorheriger Umwandlung auf das Playbook zu laden, diese funtionieren aber meist nicht richtig.

    Wenn man Tablet zur gelegentlichen Internetnutzung sucht, wird man gut bedient. Wer allerdings eine preiswerte Alternative, z.B. zu einem iPad-Mini erwartet, wird von dem Playbook vermutlich enttäuscht sein.

    So, wem die Ferien zu lang sind, der kann sich nun gern mit der Korrektur des Textes die Zeit vertreiben. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert