3 PAYG Prepaid Karte (voraufgeladen mit 12GB Datenvolumen für 42 Länder) ab 26,11€

14. September 2016 31 Kommentare

imageSeit September sind 24 neue Länder hinzugekommen, weshalb das Angebot vielleicht auch für euch interessant ist, auch wenn es nun knapp 2€ teurer ist als Anfang August.

Ihr bekommt bei MyMemory die 3 PAYG 4G SIM-Karte (voraufgeladen mit 12GB) für 27,85€ inklusive Versand. Dazu im Warenkorb den Gutscheincode mymemory5 eingeben.

Ihr könnt auch in Pfund bezahlen, dann liegt der Preis bei £22.28, was umgerechnet 26,11€ sind. Im Vergleich kostet die Karte mindestens 29,95€ inklusive Versand.

Was kann die Karte?

Mit den 12GB, die voraufgeladen sind, könnt ihr mittlerweile in 42 Ländern surfen, unter anderem auch Deutschland (es funktioniert auch, hab es mit meiner Karte hier getestet und man landet im o2-Netz). Eine Auflistung findet ihr hier.

Diese SIM Karte (hat alle 3 Ausstanzungen) ist 12 Monate lang gültig, danach verfällt das Datenvolumen. Ihr geht hier keinen Vertrag ein, sondern zahlt nur, wenn ihr die Karte auch braucht. “dannach einfach wie gewohnt aufladen und Pay As You Go!”. Alle Details zur Karte findet ihr direkt beim Anbieter “Three”.

Es handelt sich hier um eine reine Datenkarte, telefonieren könnt ihr mit dieser Karte nicht.

Das tolle: relativ einfach (einfach nur mit Handynummer + eMail unter https://www.three.co.uk/my3 registrieren) könnt ihr euer aktuelles Datenvolumen abfragen sowie wie lang dies noch gültig ist.

Hier mal meine Karte von gerade (12.29GB bis zum 15.09.2017):

image

Wichtiger Hinweis zu MyMemory

“Da die Ware aus der Schweiz und Jersey (Kanalinseln) versandt wird, ist keine Mehrwertsteuer inbegriffen. Es kann daher vorkommen, dass Zoll- oder Einfuhrgebühren fällig werden, sobald die Sendung Ihr Land erreicht hat. Bitte beachten Sie, dass die Gebühren, nach Vorlage eines Beleges, über unseren Kundenservice wieder gutgeschrieben werden. Bitte schicken Sie eine Kopie des Beleges an info@mymemory.de.”

Mein Senf dazu (ohne Gewähr): Es wird ab einer Grenze von 22 Euro die deutsche MwSt. in Höhe von 19% fällig.

Diese Gebühren werden allerdings unter 5€ Steuereinnahmen nicht eingezogen, da der Aufwand für den Deutschen Staat höher als der Nutzen wäre. Somit liegt die eigentliche Freigrenze bei 26,30 Euro. Es könnte also sein, wobei ich das bei SIM Karten nicht wirklich glaube, dass der Zoll diese Karten abfängt. MyMemory (so ist zumindest meine Erfahrung) schreibt aber immer den Pfundbetrag auf und dieser ist, wie oben bereits erwähnt, unter der 26,30€ Grenze nach aktuellem Umrechnungskurs.

Warenkorb:

image

Über den Author: Andre

Gründer von Dealgott.de und Schnäppchenjäger aus Leidenschaft. Neben den Schnäppchen gibt es noch ein großes Fai­ble für die Meteoerologie sowie dem Fußball (Oberhausen Ole). Solltet ihr mal eine Frage haben, eine Anregung usw. bin ich normalerweise 18 Stunden am Tag per eMail für euch erreichbar.

Kommentare

  1. Hast Du damit Erfahrung, Andre? Ich gehe im März in die USA und mich würde interessieren, ob ich jedes Netz damit benutzen kann oder nur bestimmte Netzprovider.

  2. Nein habe ich nicht. Aber es wird wahrscheinlich so sein, dass man nur die Partner von denen nutzen kann.

    Aber ich kann gleich noch mal schauen, muss nur gerade noch einen Artikel schreiben 🙂

  3. Man sollte nicht vergessen zu erwähnen, dass man nur auf den Preis kommt, wenn man den Gutschein „mymemory5“ im Bestellvorgang eingibt.

  4. Ich zitiere mal aus dem Forum von den dieser Deal abgeschrieben wurde: It’s designed for trips away rather than living abroad, so if you use your device exclusively in a Feel At Home country for three months within a twelve month period, you won’t be able to use your device abroad anymore.? “ Diese Aussage ist ernst zu nehmen! Wir bekommen im prepaid data WIKI, wo wir diese SIM featuren neuerdings Nachrichten rein, dass Three UK die SIM nach 3 Monaten Roaming nun wirklich auch sperrt, wenn zwischendurch keine Nutzung in den UK stattfindet. Ich finde es höchst bedenklich Angebote, die eine Nutzung suggerieren, die den AGB des Anbieters widersprechen, ohne einen diesbezüglichen Hinweis dazu hier reinzustellen!!! P.S. Aufladen dieser SIM ist auch sehr schwierig und mit deutschen Zahlungsmethoden (einschl. Kreditkarten) nicht ohne Aufpreis zu machen. Dieser Hinweis im Angebot ist auch irreführend. Three UK lehnt alle nicht in den UK-herausgegebenen Kreditkarten ab. Aufladebons von Three hat hier keiner. Bleiben nur Aufladeagenturen mit 10-20% Aufschlag zum Nennwert. Lohnt nicht die karte, kein Deal !

    1. Also das ich aus einem englischen Forum was abschreibe, ist eher unwahrscheinlich 😉 Dafür ist mir mein Englisch zu unsicher.

      aber: ich finde in den AGB bei denen nichts dazu mit den 3 Monaten.

      Kannst du mir mal den Link von denen (also Three UK) schicken wo das steht? Ich habe zwar die Textpassage gefunden die du hier eingfügt hast über Google, aber dieser Artikel ist von 2013 und verlinkt dann auf Three, dort steht aber nichts von dieser Klausel.

  5. Lohnt nicht – kein Deal? Quatsch! Richtig: Mag sich nicht für die lohnen, die langfristig im (abgedeckten) Ausland sind. Wir sind 4 Wochen in den USA und Neuseeland – danach wandert die Karte in die Tonne.


  6. Stefan:

    also im Endeffekt für Deutschland und co 12GB die man in 3 Monaten verbrauchen kann?

    Genau. Ab übermorgen gilt das auch in Deutschland 🙂 Leider ist die Karte aktuell etwas teurer und auch über der Freigrenze. Hoffe sie landet mal wieder da drunter 🙂

  7. wie ist das wenn ich die beispielsweise im september nutze dann den rest des jahres nicht und im januar und februar wieder?
    würde das die sperrung hinauszögern? dann wäre das ja ein idealer tarif um im notfall immer genug datenvolumen dabei zu haben. brauche nur sporadisch alle paar monate mal viel volumen

  8. Also ich möchte euch heute kurz meine Erfahrungen mit der 3 PAYG Prepaid-Karte kundtun, nachdem ich gerade aus den USA zurück bin und dort die Karte (auf Empfehlung von Dealgott) in den vergangenen zwei Wochen intensiv benutzt habe.

    Erstens: Sie funktioniert schon irgendwie, aber leider auch nur irgendwie. Man kommt durch damit und für ein wenig GoogleMaps, TripAdvicer und WhatsApp reicht es einigermaßen.

    ALLERDINGS: Es gab auch einige Probleme! Dazu muss man wissen, dass diese Karte sich nicht „normal“ in ein Netz einwählt, sondern Roaming angeschaltet sein muss und auch immer durch ein „R“ gekennzeichnet ist. Die Netze wechselten dabei häufig von AT&T und T-Mobile, was prinzipiell nicht schlecht ist. Allerdings habe ich es nicht geschafft, die Karte auf die versprochenen 4G (LTE) zu bringen! Dabei kann mein Smartphone die LTE-Bände 1.900 und 2.100 und ich hatte bereits in den USA (sogar in der gleichen Stadt und mit dem selben Phone) letztes Jahr Top-4G-Empfang! Damals hatte ich allerdings eine Karte direkt von AT&T, die keine Roaming-Option benötigte.

    Ich gehe stark davon aus, dass es an der Karte lag. Selbst mitten in der Stadt hatte ich bei UMTS, 3G oder HSDPA+ lediglich Schneckentempo, gefühlt weniger als E.

    Außerdem ist manchmal der Empfang ganz weggeblieben, dann musste ich kurz in den Flugmodus, um wieder Datennetz zu bekommen.

    Als ich heute nachmittag in Deutschland gelandet bin, habe ich erst einmal wieder im Heimnetz volles 4G genießen können – meilenweiter Unterschied!

    Ich benutze ein Samsung Galaxy S5 Duos (SM-G900FD) und war in Las Vegas, San Francisco, Los Angeles und San Diego.

    Ich werde die Karte bald auch in Österreich ausprobieren und dann eventuell weiter berichten.

    Für die USA allerdings eher eine Schulnote 4.

  9. Hallo!
    Für Österreich würde ich die Karte nicht empfehlen, habe weder outdoor wie indoor jemals LTE Empfang bei Drei.at erhalten (Raum Villach). Ausserdem ist die Karte auch zu teuer. Nehmt für Österreich die hier, da kommt ihr summa sumarum am besten mit weg (10 GB LTE für 15 €): http://www.t-mobile.at/handytarife/wertkarte/

  10. natoll… wollte diese Karte zwischen dem 01.11 und 21.12 für meinen Australien/Neuseeland Urlaub bestellen aber nun bin ich aufgrund der Amerika und Österreich Geschichte unschlüssig ^^ wäre auch zu schön gewesen. So billig und so eine Leistung. Der support war auch schon unfreundlich als ich gefragt habe, ob mein Huawei P8 unterstützt wird und habe bos heute keine Antwort bekommen….

    1. Wieso sollte es nicht unterstützt werden?

      Also du darfst Preis/LEistung nicht vergessen udn wenn du 2 Monate in Australien/Neuseeland bist, solltest du lieber die Natur (gerade in Neuseeland) genießen anstatt geil darauf zu sein, LTE zu haben 😀
      Ich werde die Karte dieses Jahr auch noch mal testen und werde dann berichten.

  11. Ja ich werde ein Monat in Australien leben und einen Monat reisen also wäre LTE für ein Monat richtig gut! 😀 ist einfach handyspezifisch. in Amerika habe ich mir für 100€ eine unlimited LTE Karte gekauft (Roadtrip durch das Land) und hatte dann nur E Empfang da mein Handy das nicht unterstützt. deswegen werd ich nur noch sowas kaufen wenn ich 100% weiß, dass es funktioniert.

  12. Also:

    ich war nun 10 Tage unterwegs und muss sagen: bin enttäuscht von der Karte.

    Gefühlt war ich immer auf 1Mbit/s unterwegs, hab zwischendurch immer mal den Speedtest gemacht.

    Ganz selten hatte ich mal ordentliche 3G Verbindungen mit ordentlich Speed, aber meist nur sehr sehr gedrosselt.

    Ich war in Portugal und in Frankreich und habe es nicht mal geschafft, 1GB zu verbrauchen.

    Wer also nicht gerade in irgenwelche exotischen Länder fährt, wo es keine guten Angebote wie z.B. EU Roaming gibt, sollte sich besser was anderes besorgen.

    Für die USA etc. würde ich sowas vielleicht trotzdem nehmen, da es immerhin eine gute Notlösung ist. Aber zum Arbeiten etc. nicht wirklich zu gebrauchen.

    1. das kann ich dir noch nicht sagen, da ich es noch keine 3 monate benutzt habe.
      aber: wofür brauchst du das? wie gesagt, die Datenraten sind wirklich sehr lahm. Wer nur Whats App etc. nutzen will, ok, aber zum arbeiten kaum zu gebrauchen.

  13. hab momentan netzclub am Start, kostenlos aber nur 100MB/monat und LTE brauch ich sowieso nicht. Ich brauche ne Karte nur für Daten, Email, mal paar Bieler über Whatsapp etc. und wenn man das hochrechnet ist man mit der Karte für 2,21 Euro/Monat und GB dabei finde ich OK kostet sonst mehr …

  14. Hab mir die Simkarte mit 12GB für 26€ gekauft und auch gleich in Deutschland aktiviert (problemlos). Die Karte ist 1 Jahr gültig, muss aber offensichtlich 1 x im halben Jahr genutzt werden, damit sie nicht ungültig wird. Frage: Kann ich das Datenvolumen direkt in D und den anderen „Feel at Home“ Ländern nutzen oder muss ich erst mein „Pay As You Go“ Volumen (Guthaben) umwandeln? siehe Beschreibung unter dem Punkt „Availability“ der Feel at Home Länder:
    … if you’re on Pay As You Go you’ll need to convert your Pay As You Go credit into an Add-on to get a unit allowance to fully enjoy Feel At Home.

  15. offensichtlich ist das vorgeladene Datenvolumen von 12GB bereits für alle „Feel at Home“ Länder ohne weiteres nutzbar. Ist wohl eine Bestimmung, wenn man zusätzliches Datenvolumen dazukaufen möchte.
    Wenn es bei dir ohne weitere Einstellungen funktioniert, dann unterstelle ich das bei mir auch. In D funktioniert es bei mir schon mal, wenn auch sehr langsam. Danke!

  16. Ja nach meiner erfahrung empfehle ich die karte auch nicht mehr.

    Es war sehr sehr langsam. Zum arbeiten für mich nicht geeignet. Wer aber nur eMails oder Whats App checken will, dafür ist es ok. Aber die 12GB wird man so niemals los 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.