SanDisk Ultra microSDXC 128GB Speicherkarte für 39€

image

Amazon hat das Media Markt Angebot gekontert und bietet nun auch die SanDisk Ultra microSDXC 128GB Speicherkarte für 39€ inklusive Versand an.

Außerhalb der beiden Shops ist diese Speicherkarte sonst nicht unter 50,98€ inklusive Versand zu bekommen, sodass ihr hier mindestens 11,98€ sparen könnt.

Die 521 Kunden bei Amazon sind begeistert und vergeben im Durchschnitt gute 4,5 von 5 möglichen Sternen.

Produktmerkmale:

  • Geeignet für heutige Anwendungen auf Android-Smartphones und Tablets
  • Kapazitäten von bis zu 128GB
  • Zuverlässig hohe Geschwindigkeiten für Videos in Full HD (1080p) und qualitativ hochwertige Fotos
  • Ultraschnelle Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 80MB/Sek; SanDisk Memory Zone zur besseren Übersicht und Verwaltung Ihrer Dateien auf Ihrem Telefon
  • Lieferumfang: SanDisk Ultra 128GB Android microSDXC Speicherkarte + SD-Adapter

Über den Autor: Andrea (Dealgott.de)

Ich bin seit 2013 im Team-Dealgott. Als Mutter dreier Söhne, erfreue ich euch auch mal mit Spielzeug, allgemeinen Elternangeboten oder aber auch Haushaltsartikeln (und nicht nur mit Technik). Neben der Schnäppchenjagd, bin ich in meiner Freizeit leidenschaftliche Hobby-Bäckerin und absoluter Nintendo Fan. Solltet ihr mal eine Frage haben, könnt ihr mich gerne kontaktieren.

Kommentare

  1. Tatsächliche Größe beträgt 119GB. Warum immer explizit Android erwähnt wird, keine Ahnung. Vielleicht ist es auch nur selbstverständlich, dass sie in Lumias und sonstigen Windows Geräten läuft 😉

  2. @nokiaexperte „Tatsächliche Größe beträgt 119GB“ Nein, die tatsächliche Kapazität dieses Datenträgers beträgt dezimal 128 Gigabyte. Deine 119 „Gigabyte“ sind in der Realität 119 Gibibyte (binär). Windows, Android, WP zeigen die Binäre Kapazität, ohne es explizit zu sagen, also mit inkorrekten Gigabyte –> Gibibyte. Das gilt auch für andere Größen z.B. Kibibyte, Mebibyte, Gibibyte, Tebibyte usw. PC-Games Hardware erklärt das sehr vorbildlich in einem Video/Beitrag. Ich hoffe ich konnte hier ein wenig aufklären! MfG LinuxMint17

  3. Und was interessiert das einen, der alle Dateien binär angezeigt bekommt?

  4. Viele Nutzer fragen sich, wie z.B. diese 119 Gibibyte/Gigabyte zu Stande kommen, das wäre hiermit erklärt. Die Hersteller von Datenträger rechnen in Milliarden Byte (=tatsächlichen Byte), das ist auch deren gutes Recht! Denn es ist drin, was außen drauf steht. Wenn Microsoft, Google & Co. zu inkompetent sind dezimale und binäre Kapazitäten zu unterscheiden, dann kann ich auch nicht mehr helfen unter Linux kann dies im Dateimanager problemlos angepasst werden. P. S. Die Differenz zwischen Tebibyte und Terabyte beträgt schon ~10%. Es gäbe nicht dieses große Durcheinander, wenn jeder die korrekten Begriffe verwenden würde!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.