American Express Platinum Card (55€/Monat) abschließen und 75.000 Membership Reward Points + 200€ Reiseguthaben pro Jahr + 200€ Sixt Guthaben erhalten

30. August 2020 1 Kommentar

image

Bei American Express gibt es einen richtigen Knaller für alle, die den Aufwand nicht scheuen und natürlich auch das nötige Kleingeld haben, um diesen Deal bestmöglich zu nutzen. Ich glaub aber auch, dass dieser gute Deal zustande kommt, weil man aktuell eh kaum Reisen und somit kaum einer wirklich alles nutzen kann.

Ihr bekommt bis zum 07.10. die American Express Platinum Card (55€/Monat) mit 75.000 Membership Reward Points sowie einem jährlichen Reiseguthaben von 200€ und 200€ Sixt Ride Fahrguthaben sowie vieler weiterer Vorteile.

Die 55€ im Monat sind natürlich nicht günstig, aber ihr bekommt für die Eröffnung des Kontos mit einem Umsatz von 6.000€ in 6 Monaten 75.000 Membership Reward Points.

Diese 75.000 Punkte könnt ihr z.B. in einen 375€ Amazon Gutschein/Bestchoice oder andere Gutscheine umwandeln. Noch besser fahrt ihr damit, wenn ihr die 75.000 Punkte (meist im Verhältnis 5:4) in Meilenpunkte einer Fluggesellschaft umwandelt, auch wenn aktuell nicht die beste Zeit dafür ist. Wie viele Punkte man benötigt für einen Flug, könnt ihr z.B. HIER schauen.

40.000 Meilenpunkte reichen bei manchen Airlines schon für Business Class Flüge und diese kosten sonst gerne mal 1.000€  und mehr.

Ihr könnt aber auch direkt bei American Express Flüge buchen. So habe ich damals schon mal für 15.000 Punkte einen Flug nach Barcelona gebucht. Hier mit den 75.000 könntet ihr also im besten Fall 5 Flüge abstauben und müsst nur Steuern & Kerosin bezahlen. Aber auch das umwandeln in 37.500 Paypack Punkte ist möglich.

Die Bedingungen:

  • 18 Monate kein Hauptkarteninhaber einer Platinum-Karte (andere Karten sind in Ordnung)
  • Keine Kündigung innerhalb der ersten 12 Monate (Kosten daher 12 x 55 = 660 Euro)
  • Umsatz von 6.000 Euro innerhalb der ersten sechs Monate

Wo ist der Haken?

Ganz klar, der Umsatz der gemacht werden muss, damit ihr diese Punkte bekommt. Dies wird nämlich für die meisten das Problem sein.

Wer aber z.B. was bei Amazon oder so kaufen wollen würde, könnte die Produkte damit bezahlen. Genau so jede Tankfüllung, jeden Einkauf bei Lidl und Aldi etc.! Dann kommt man vielleicht schnell, gerade nun in der bald kommenden Weihnachtszeit, auf diese Umsätze. Aber mir ist klar: es ist für den Otto-Normalverbraucher nicht so einfach, wirklich im Schnitt 1.000€ pro Monat auszugeben.

Alternativ könnt ihr am Ende, wenn es nicht reicht, z.B. auch noch mal bei Amazon etc. Geschenkgutscheine kaufen, die z.B. bei Amazon 10 Jahre lang gültig sind. Wenn euch also am Ende 1000€ fehlen, einfach 1.000€ Gutschein kaufen, selbst einlösen und in den nächsten 10 Jahren aufbrauchen

Die Kosten:

Die 55€ im Monat können einmalig im Jahr oder monatlich bezahlt werden.

Welche Vorteile hat die Karte, neben dem Startguthaben, noch?

  • 200€ Reiseguthaben pro Jahr, die ihr für Hotel- oder Flugbuchungen über das American Express Reiseportal nutzen könnt. Zieht man dies von den 660€ im Jahr ab, bleiben rechnerisch noch 460€ (38,33€ im Monat) übrig, wenn ihr über Amex eher Hotel etc. bucht
  • 200€ Sixt Ride Guthaben pro Jahr, so dass man auf rechnerisch nur noch 260€ (21,66€) kommt, wenn man dieses Guthaben auch noch vollständig nutzt.
  • zwei Priority Pass Vollmitgliedschaften (Wert je 399€ pro Jahr), wer also viel fliegt, für den ist das wirklich ein sehr nettes Extra.
  • Vorteile in Hotels: Marriott Gold (u.a. Upgrades, Late Check-Out), Radisson Rewards Gold (u.a. Willkommensgeschenk und Upgrades), Hilton Honors Gold (u.a. kostenloses Frühstück, Lounge und Upgrades). Dafür müsst ihr aber die Hotelbuchungen auch immer mit der Amex bezahlen
  • diverse Versicherungen inklusive, wie z.B, Auslandsreise-Krankenversicherung & Medizinische Assistance, Reiserücktritt und vieles mehr. Auch hier gilt aber, damit z.B. die Reiserücktrittsversicherung zieht, dass ihr eure Reise dann mit der Amex bezahlen müsst

Fazit: Der monatliche Preis ist natürlich recht hoch. Wenn ihr aber zu denen gehört, die all die Vorteile nutzen könnt, dann relativieren sich die Kosten ganz schnell wieder. Erst recht durch die 75.000 Punkte die es zum Start bis zum 07.10.2020 bei Einhaltung der Bedingungen dazu gibt. Klar, diese Karte ist nicht für viele wirklich attraktiv, aber für den, der alles nutzen kann, schon erheblich.

Über den Autor: Andre

Gründer von Dealgott.de und Schnäppchenjäger aus Leidenschaft. Neben den Schnäppchen gibt es noch ein großes Fai­ble für die Meteoerologie sowie dem Fußball (Oberhausen Ole). Solltet ihr mal eine Frage haben, eine Anregung usw. bin ich normalerweise 18 Stunden am Tag per eMail für euch erreichbar.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.