Hyundai Ioniq für rechnerisch 13,67€/Monat als Gewerbekunde (24 Monate, 10.000km/Jahr, LF = 0,12)

11. Februar 2021 Keine Kommentare

image

Bei Leasingtime bekommt ihr den Hyundai Ioniq für rechnerisch 13,67€/Monat als Gewerbekunde.

Die einmaligen Kosten (Überführungsgebühren) liegen bei 790€ inkl. MwSt. Ihr habt hier 10.000km/Jahr inklusive und die Laufzeit beträgt 24 Monate.

Ihr müsst bei diesem Angebot mit 4.500€ in Vorleistung gehen, erhaltet aber 6.000€ Umweltprämie.

Leasingtime schreibt dazu:

,,Das Leasingangebot berechnet sich auf Basis einer ggf. erstattungsfähigen Anzahlung von 6.000,00 EUR, deren Höhe der Summe der aktuellen staatlichen Kaufprämien für Elektrofahrzeuge entspricht (Umweltbonus zzgl. Innovationsprämie). Ihre Erstattung kann nach Zulassung des Kfz beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) beantragt werden. Die Innovationsprämie ist bis zum 31.12.2021 befristet. Weitere Informationen zum Erstattungsverfahren erhalten Sie auf der Website der BAFA: hier.”

Die Rechnung sieht dann so aus:

  • 4.500€ Anzahlung
  • + 1.828,08€ monatliche Rate
  • – 6.000€ Umweltbonus
  • ==============
  • rechnerisch 328,08€ in 24 Monaten und somit 13,67€/Monat

Der Leasingfaktor/Gesamtkostenfaktor:

Bei diesem Angebot:

Dieser liegt bei diesem Angebot bei 0,12. Dieser berechnet sich in unserem Beispiel so: 13,37€ monatliche Rate (brutto) + 27,66€ Anzahlung (663,86€ Überführungskosten (Brutto) etc. / 24 Monate) durch 35.600€ Bruttolistenpreis = 0,12.

Der Leasingfaktor allgemein:

Der Leasingfaktor bewertet die Konditionen eines Leasingangebots und eignet sich sehr gut als Vergleichsinstrument. Für die Berechnung des Leasingfaktors wird lediglich die monatliche Leasingrate, einmalige Kosten und der Bruttolistenpreis des Autos benötigt. Je niedriger der Leasingfaktor ist, desto besser ist das Angebot.

Ich berechne hier immer den Gesamtkostenfaktor. Heißt: wie oben geschehen rechne ich alle Kosten, die beim Erwerb anfallen, mit rein, um den genauen und aussagefähigsten Faktor zu bekommen.

Wie berechnet man den Leasingfaktor?

Ihr rechnet dazu die monatliche Rate durch Bruttolistenpreis x 100. Wenn eine einmalige Zahlung nötig ist, dann rechnet ihr Rate + Anzahlung/Laufzeit und das ganze durch den Bruttolistenpreis x 100. image

Wie ist der Leasingfaktor zu beurteilen? Meine Meinung nach grob so:

  • unter 0.5 = Knaller Angebot
  • 0,5 bis 0,75 = ein sehr gutes Angebot
  • 0,75 bis 1 = gutes Angebot
  • 1 bis 1,25 = durchschnittliches Angebot
  • 1.25 bis 1.5 = schlechtes Angebot
  • 1.5 und mehr = niemals abschließen, ihr zahlt zu viel

Der Bestellvorgang:

Ihr stellt einfach über Leasingtime.de eine Anfrage beim Händler. Einfach kurz Name, Email und Telefonnummer bei Leasingtime eintragen (Kontaktwunsch, z.B. nur per eMail, kann ausgewählt werden) und diese leiten die Anfrage dann weiter an den Händler. Dieser meldet sich dann bei euch mit einem Angebot zu den oben genannten Konditionen und weiteren Informationen zum Ablauf. Wenn es euch zusagt, nehmt ihr es an, ansonsten lasst ihr es bleiben.

Lest bitte die Angebote ordentlich durch, sucht nach eventuell versteckten Kosten und checkt noch mal alles gründlich durch, bevor ihr die Unterschrift leistet.

Folgekosten bei Rückgabe:

Die Verbraucherzentralen teilten mal mit, dass pro Leasingvertrag durch Beschädigungen  am Auto bei Übergabe meist noch mal 800-1.500€ anfallen können. Übliche Gebrauchsspuren und Verschleißmängel muss der Leasingnehmer nicht bezahlen.

Über den Autor: Andre

Gründer von Dealgott.de und Schnäppchenjäger aus Leidenschaft. Neben den Schnäppchen gibt es noch ein großes Fai­ble für die Meteoerologie sowie dem Fußball (Oberhausen Ole). Solltet ihr mal eine Frage haben, eine Anregung usw. bin ich normalerweise 18 Stunden am Tag per eMail für euch erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.