cardNmore – Dauerhaft kostenlose Kreditkarte von Netto (mit 15 Euro Startguthaben)

30. April 2011 1 Kommentar

Update: Heute ist die letzte Chance!

CardNMore hat nun von einem 10 Euro Netto Gutschein auf 15 Euro Startguthaben umgestellt. Wie immer ist eine Kreditkarte für jeden Schnäppchenjäger Pflicht, da es z.B. bei Amazon.co.uk immer wieder günstige Schnäppchen gibt.

Bestellungen dort gehen aber nicht ohne eine Kreditkarte und immer mehr Unternehmen versuchen im Zusammenspiel mit einer großen Bank  auch über dem Kreditkartensektor neue Kunden zu generieren. So ist es auch beim Discounter Netto im Zusammenspiel mit der Barclaycard.

Die Kreditkarte ist fast bedingungslos kostenlos. Die Strategie dahinter ist wohl, dass Netto/Barclaycard ein Bonussystem in die Karten eingebaut hat, womit ihr (ähnlich wie bei Paypack) für jeden Einkauf Punkte sammeln und somit Prämien abstauben könnt.image

Vorteile

  • bedingungslos und dauerhaft kostenlose Mastercard-Kreditkarte / Maestro-Karte
  • 2,2 % Guthabenzinsen (werden einmal am Ende des Jahres ausgezahlt)
  • 15 Euro Startguthaben (nach Eröffnung und Erstnutzung)
  • Bonussystem bei Einkäufen (pro Euro Umsatz einen Punkt)

Zinsfreies Zahlungsziel:

Ihr bekommt immer am 5. jeden Monats eine Rechnung auf dem eure Umsätze des Vormonats vermerkt sind. Um diese zu begleichen habt ihr ebenfalls einen Monat Zeit. Das beste ist natürlich, ihr erteilt der cardnmore Card eine Einzugsermächtigung (könnt ihr später beantragen, siehe unten unter “so gehts”) von eurem Girokonto und habt mit dem ganzen Geldtransfer nichts am Hut.

Mal ein Beispiel

  • Ihr erhaltet am 04.05.2011 Eure Karte und tätigt euren ersten Einkauf am 06.05.2011 in Höhe von 100 Euro. Diese 100 Euro werden euch am 05.06.2011 in Rechnung gestellt. Entscheidet ihr euch für die Einzugsermächtigung von eurem Girokonto, wird der Betrag von 100 Euro erst am 05.07.2011 von eurem Konto abgebucht.

Nachteile (Kosten)

  • Fremdwährungseinsatzgebühr: 1,99 % (somit auch bei Amazon.co.uk, weil diese ja leider Pfund haben). Dieser Prozentsatz ist allerdings sehr fair, auch viele andere Banken haben meist um die 2%
  • Geld abheben kostet Gebühren: 4% aber min. 5,95€
  • Überweisungen an andere Konten kosten Geld

za cardNmore   Dauerhaft kostenlose Kreditkarte von Netto (mit 10 Euro Einkaufsgutschein)1

Die Prämien

Zugegeben, umgerechnet 0,5% Rabatt (2000 Punkte = 2000 Euro Umsatz = 10 Euro Netto Gutschein) auf alle Einkäufe ist nicht der Knaller, denn pro Euro Einkauf erhaltet ihr einen Prämienpunkt. Den könnt ihr wie folgt einlösen:

  • 1000 Punkte – Kinogutschein für 2 Personen
  • 2000 Punkte – 10€ Netto Gutschein
  • 15.000 Punkte – iPod Nano

usw.

Für wen lohnt sich diese Karte?

In erster Linie für Leute, die bereits ein Girokonto besitzen, aber auch gerne eine kostenlose Kreditkarte ihr eigen nennen würden. Da es sich um eine richtige Kreditkarte handelt, ist mit Sicherheit auch das zinsfreie Zahlungsziel nicht ganz uninteressant. Allerdings steckt auch genau dort die Gefahr. Man kauft ein und hat die Kosten eventuell nicht mehr voll unter Kontrolle.

Die Maestro Card ist eher ein Übel, was automatisch mitgeliefert wird. Einen Verwendungszweck kann ich dafür nicht finden.

Für Leute die das ganze als Hauptkonto nutzen wollen, ist diese Karte Aufgrund der Gebühren bei Geldabhebung sowie bei Überweisungen total ungeeignet.

Deshalb: Holt euch die Karte wenn ihr eine Kreditkarte braucht, denn das Einkaufen mit dieser ist absolut kostenlos.

Füllt später die Einzugsermächtigung aus, so dass die Beträge automatisch von eurem Konto abgebucht werden und nutzt nur die reine Kreditkartenfunktion. Wenn ihr Geld auf eurem Girokonto übrig habt, könnt ihr natürlich auch Geld auf das Kreditkarten-Konto überweisen und die 2,2% Zinsen abstauben. Bedenkt aber, falls ihr das Geld auf der Karte nicht ausgebt oder ausgebt, dass eine Rücküberweisung Geld kostet. Deshalb am besten nur soviel Geld dorthin überweisen, dass ihr diese Überweisungsgebühren nicht habt (nur Überweisungen kosten Geld, Abbuchungen nicht). Als Tagesgeldkonto, ebenfalls 2,2% Zinsen, ist die BankOfScotland (+30 Euro Startguthaben) die bessere Alternative.

So gehts:

  1. Antrag ausfüllen
  2. dann mit dem Antrag (PostIdent) und eurem Ausweis in eine Postfiliale, um eure Identität zu überprüfen
  3. warten bis euch die Kreditkarte zugestellt wird
  4. Einzugsermächtigung erteilen, falls gewünscht

Weitere Fragen? Hier werden viele beantwortet. Eine komplette Preisliste findet ihr hier.

In der Preisliste ist ein Kreditkartenversand vermerkt. Die mindestens 10,50 Euro beziehen sich nur auf Express- bzw. Kurierversand. Nur wenn ihr dies explizit wollt, fällt dieser Betrag an. Der Standardversand ist kostenlos. Diese Info habe ich von der Hotline 040/8 90 99 – 229.

Fazit: Wer das ganze nur als Kreditkarte nutzen will, bekommt hiermit eine absolut kostenlose Kreditkarte ohne Transaktionsgebühren/Jahresgebühren etc. Dazu gibt es noch einen kleinen netten Bonus von 15 Euro und 2,2% Zinsen oben drauf. Wer mehr als nur die Kreditkartenfunktion nutzen will, der sollte die fälligen Gebühren beachten und sich die Anschaffung überlegen.

Über den Autor: Andre

Gründer von Dealgott.de und Schnäppchenjäger aus Leidenschaft. Neben den Schnäppchen gibt es noch ein großes Fai­ble für die Meteoerologie sowie dem Fußball (Oberhausen Ole). Solltet ihr mal eine Frage haben, eine Anregung usw. bin ich normalerweise 18 Stunden am Tag per eMail für euch erreichbar.

Kommentare

  1. Gerade die Maestro Card macht das Angebot interessant, da man bargeldlos im Supermarkt bezahlen kann.
    Die Bonuspunkte und die Mastercard sind Schrott, da ist z,B, eine gebuehrenfrei.com um Längen besser!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.