Preisfehler? Canon i-SENSYS MF515x, Multifunktionsdrucker für 240,89€

3. Februar 2017 18 Kommentare

imageDie Angebote bei Alternate sind heute wirklich sehr gut, aber das hier riecht doch irgendwie mehr nach einem Fehler anstatt nach einer Knallaktion. Deshalb seid nicht zu enttäuscht, wenn die Bestellung später wieder storniert wird.

Ihr bekommt den Canon i-SENSYS MF515x, Multifunktionsdrucker für 240,89€ inklusive Versand. Auch hier müsst ihr den 5€ Gutscheincode NEWS52525 eingeben um auf den Endpreis zu kommen.

Woanders kostet dieser Multifunktionsdrucker mindestens 703,94€, womit ihr 463,05€ sparen könntet. Das klingt doch sehr unrealistisch, irgendwie. Der Drucker ist seit Sommer auf dem Markt und lag seit dem immer bei um die 700€.

“Mit dem i-SENSYS MF515x bewältigen kleine Arbeitsgruppen und Büros die verschiedensten Anforderungen mit einem Gerät. Dieses Multifunktionsgerät besteht aus einem Schwarzweiß-Laserdrucker, einem Scanner, einem Fax und einem Kopierer. Es verfügt über einen 50 Seiten fassenden, automatischen Doukumenteneinzug, der zum Kopieren und Scannen genutzt werden kann. Dieses System druckt bis zu 40 Seiten pro Minute und kann über automatischen Duplexdruck (bis zu 20 Seiten pro Minute) effektiv Papier sparen. Es unterstützt den Direktdruck von mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets, lässt sich durch eine PIN-Funktion absichern und kann durch seine WLAN-Schnittstelle flexibel platziert werden.”

Über den Author: Andre

Gründer von Dealgott.de und Schnäppchenjäger aus Leidenschaft. Neben den Schnäppchen gibt es noch ein großes Fai­ble für die Meteoerologie sowie dem Fußball (Oberhausen Ole). Solltet ihr mal eine Frage haben, eine Anregung usw. bin ich normalerweise 18 Stunden am Tag per eMail für euch erreichbar.

Kommentare

  1. sind wir mal gespannt.. der erste Ungeduldige hat in der Bucht schon einen für 600€ eingestellt um halb3 😀

  2. ich würde es auch gerne bestellen, brauch so ein teil wirklich. aber irgendwie kriegt es alternate nicht hin mir die bestätigunsmail für den kundenaccount zuzusenden 🙁

    und als privatkunde kann ich halt keine firmenadresse angeben. auch wieder mist 🙁

  3. Also ich hatte auch erst Probleme mit Safari (Mac). Im Firefox lief dann aber alles.. da hatte es auch eine Möglichkeit bei der Neukundenregistrierung auf Firmenkunde zu klicken um entsprechende Daten zu hinterlegen. Evt auch mal einen anderen Browser testen?

  4. anmelden klappte schon, die bestätigungsmail kommt halt nicht 🙂

    Aber ich glaub eh das storniert wird. nur versuchen würde ich es gerne, wie gesagt, ich kann so ein teil wirklich gebrauchen 🙂

  5. ah, jetzt habe ich verstanden. Mist – die kam bei mir sofort.

    Ja, vermutlich ist das so.. ich berichte, dann brauchst Du dich später ggf. nicht ärgern 😉

  6. Ah nun gings 🙂

    Rene, die Idee ist natürlich gut, aber nicht dann, wenn man eine Rechnungsadresse auf eine Firma benötigt 🙂 Und das ging da halt nicht, Adresszusatz GmbH wurde z.B. nicht angenommen 🙂

  7. Achso…
    Ich selbst bin Vermieter und kann die Adresse angeben im Formular…
    Bin gespannt, wäre Mega geil wenns klappt.

  8. „Ihr Auftrag wird nun unter diesen Referenznummern bearbeitet…“ … „Sobald Ihre Ware verpackt und an das Transportunternehmen übergeben wird, erhalten Sie eine Versandbestätigung mit der entsprechenden Sendungsverfolgungsnummer.“

    Klingt für mich sehr gut! 🙂

  9. komisch…habe zwar auch die email bekommen, das sobald die ware verpackt ist ich die sendungsnummer bekomme. sehe meine bestellung unter alternate aber nicht mehr….riecht nach Storno :/

  10. hat jemand bereits eine Versandbestätigung erhalten oder eine andere Information?

  11. vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Produkten und Ihrer Bestellung des Artikels Canon i-SENSYS MF515x. Leider müssen wir Ihnen heute mitteilen, dass wir die von Ihnen bestellten Artikel nicht ausliefern können und den Auftrag stornieren. Sollte eine Stornierung Ihres Auftrags nicht mehr möglich sein, da bereits ein wirksamer Kaufvertrag zustande gekommen ist, wird auf diesem Weg der Kaufvertrag aufgrund eines Erklärungsirrtum angefochten. Aufgrund eines Datenfehlers wurde der von Ihnen bestellte Artikel zu einem falschen Preis beworben. Der Bundesgerichtshof hat im Urteil vom 26.01.2005- Az.: VIII ZR 79/04 entschieden, dass wer im Internet Waren aufgrund eines Softwarefehlers versehentlich zu billig anbietet, den zu dem vermeintlichen Schnäppchenpreis zustande gekommenen Kaufvertrag wegen Erklärungsirrtums (§ 119 Abs. 1 BGB) anfechten kann. Nach § 119 Abs. 1 BGB kann, wer bei der Abgabe einer Willenserklärung über deren Inhalt im Irrtum war (1. Alt.; Inhaltsirrtum) oder eine Erklärung dieses Inhalts überhaupt nicht abgeben wollte (2. Alt.; Erklärungsirrtum), die Erklärung anfechten, wenn anzunehmen ist, dass er sie bei Kenntnis der Sachlage und bei verständiger Würdigung des Falles nicht abgegeben haben würde. Zu keinem Zeitpunkt war es von unsere Seite beabsichtigt, den Artikel zu diesem Preis anzubieten, so dass wir gem. § 119 Abs. 1 Alt. 2 BGB aufgrund eines Erklärungsirrtums den Kaufvertrag zu oben benannten Auftrag anfechten. Aus oben benannten Gründen wird es zu einer Auslieferung der bestellten Ware nicht kommen. Sollte eine Zahlung des Kaufpreises durch Sie bereits erfolgt sein, werden wir umgehend die Rückerstattung Ihrer Zahlung veranlassen. Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung. Alternate legt größten Wert auf Zuverlässigkeit und erstklassigen Kundenservice, das gute Verhältnis zu unseren Kunden schätzen wir sehr. Ihr Vertrauen möchten wir nicht verlieren und hoffen, dass Sie uns trotz dieser Unannehmlichkeit auch weiterhin als Kunde gewogen bleiben. Vielen Dank für Ihr Verständnis und mit freundlichen Grüßen _________________________________ ALTERNATE GmbH Philipp-Reis-Str. 2-3 35440 Linden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.