[Geschäftsleasing] Ford Kuga Kuga Titanium PHEV Hybrid für 69€ (netto) / Monat (LF = 0,32€)

4. Juni 2020 3 Kommentare

image

Hier könnt ihr als Geschäftskunde zu einem sehr guten Kurs einen Hybrid bekommen:

Ihr bekommt den Ford Kuga Kuga Titanium PHEV Hybrid für 69€ (netto) / Monat.

Hier ist auch wieder der Umweltbonus mit eingerechnet. Ihr müsst hier mit 4.500€ in Vorleistung gehen und könnt euch diese Kosten zurückholen.

Die Laufzeit beträgt 24 Monate mit einer Laufleistung von 10.000km pro Jahr. Die einmaligen Kosten liegen bei 949€ für die Überführungskosten sowie 150€ für die Zulassungskosten. Für einmalig 399€ liefert euch das Autohaus den Wagen auch an die Haustüre und für 25€ im Monat bekommt ihr Wartung & Verschleiß mit dazu.

Der Leasingfaktor/Gesamtkostenfaktor:

Bei diesem Angebot:

Dieser liegt bei diesem Angebot bei 0,32. Dieser berechnet sich in unserem Beispiel so: 82,11€ monatliche Rate (brutto) + 45,79€ Anzahlung (1.099€ Überführungskosten etc. / 24 Monate) durch 39.550,00€ Bruttolistenpreis = 0,32.

Der Leasingfaktor allgemein:

Der Leasingfaktor bewertet die Konditionen eines Leasingangebots und eignet sich sehr gut als Vergleichsinstrument. Für die Berechnung des Leasingfaktors wird lediglich die monatliche Leasingrate, einmalige Kosten und der Bruttolistenpreis des Autos benötigt. Je niedriger der Leasingfaktor ist, desto besser ist das Angebot.

Ich berechne hier immer den Gesamtkostenfaktor. Heißt: wie oben geschehen rechne ich alle Kosten die anfallen mit rein, um den genauen Faktor zu bekommen. Bei Leasingmarkt steht deshalb immer ein niedriger Leasingfaktor, da die einmaligen Kosten meist nicht mit eingerechnet werden. Ich find es aber immer am besten, wenn man alle Kosten die definitiv anfallen mit reinrechnet und somit einen Faktor X erhält.

Wie berechnet man den Leasingfaktor?

Ihr rechnet dazu die monatliche Rate durch Bruttolistenpreis x 100. Wenn eine einmalige Zahlung nötig ist, dann rechnet ihr Rate + Anzahlung/Laufzeit und das ganze durch den Bruttolistenpreis x 100. image

Wie ist der Leasingfaktor zu beurteilen? Meine Meinung nach grob so:

  • unter 0.5 = Knaller Angebot
  • 0,5 bis 0,75 = ein sehr gutes Angebot
  • 0,75 bis 1 = gutes Angebot
  • 1 bis 1,25 = durchschnittliches Angebot
  • 1.25 bis 1.5 = schlechtes Angebot
  • 1.5 und mehr = niemals abschließen, ihr zahlt zu viel

Der Bestellvorgang:

Ihr stellt einfach über Leasingmarkt.de eine Anfrage beim Händler. Einfach kurz Name, Email und Telefonnummer bei Leasingmarkt eintragen (Kontaktwunsch, z.B. nur per eMail, kann ausgewählt werden) und diese leiten die Anfrage dann weiter an den Händler. Dieser meldet sich dann bei euch mit einem Angebot zu den oben genannten Konditionen und weiteren Informationen zum Ablauf. Wenn es euch zusagt, nehmt ihr es an, ansonsten lasst ihr es bleiben.

Lest bitte die Angebote ordentlich durch, sucht nach eventuell versteckten Kosten und checkt noch mal alles gründlich durch, bevor ihr die Unterschrift leistet.

Über den Author: Andre

Gründer von Dealgott.de und Schnäppchenjäger aus Leidenschaft. Neben den Schnäppchen gibt es noch ein großes Fai­ble für die Meteoerologie sowie dem Fußball (Oberhausen Ole). Solltet ihr mal eine Frage haben, eine Anregung usw. bin ich normalerweise 18 Stunden am Tag per eMail für euch erreichbar.

Kommentare

    1. Na beides indirekt. Klar muss man immer brutto zahlen. Aber das 1×1 von Brutto und netto sollte ja jeder mit Gewerbeschein etc. kennen 🙁

  1. netto, wie alle Geschäftsleasingangebote. schönes Auto übrigens. habe letzte Woche ebenfalls über Leasingmarkt.de einen Kuga PHEV bestellt. Wird durch das Konjunkturpaket noch Mal billiger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.