noch bis Sonntag 20Uhr: 34.000 Starlight Express Tickets für 34€

19. März 2022 3 Kommentare

image

Halbzeit, die ersten 24 Stunden sind gleich vorbei – noch bis maximal Sonntag 20 Uhr:

Vor 7 Jahren gab es das erste Mal 27.000 Tickets für 27€, dann 28.000 Tickets für 28€ usw.  und – oh Wunder – gibt es bei Ticketmaster ab Freitag 20 Uhr (bis Sonntag 20Uhr) zum 34 jährigen Starlight Express Jubiläum ganze 34.000 Tickets für je 34€. Vereinzelt sollen auch Tickets der PK1 für 68€* verfügbar sein.

Es wird zwar immer ein Euro teurer pro Jahr, dafür stehen aber auch 1.000 Tickets mehr zu diesem Hammerpreis zur Verfügung. Also an sich eine faire Sache und die Preise bei Starlight-Express werden zudem auch jedes Jahr teurer (dieses Jahr im Schnitt um 2€), somit kann man mit dem einen Euro mehr pro Jahr immer noch gut leben.

Der Preis gilt für die Preiskategorie 2, für die eigentlich mindestens 89,90€ für Erwachsene als Normalpreis anfallen (Kinder, Schwerbehinderte etc. erhalten 50% – Schüler/Studenten immerhin noch 30% auf diesen regulären Preis).

Selbst mit diesen Rabatten, den 15% Frühbucherrabatt oder bei Last-Minute Tickets kommt ihr aber als Erwachsener niemals an den Preis von 34€ heran.

Hier mal die normale Preiseliste laut Starlight-Express:

image

Wieso ein Knaller?

Die Preise von 34€ pro Ticket sind bereits inklusive System- und Vorverkaufsgebühr und somit ein richtiger KNALLER!!! Lediglich die Versand- bzw. Hinterlegungsgebühren fallen noch an.

Immerhin spart ihr zum Normalpreis fast 63%. Solltet ihr z.B. einen Samstag nehmen – vorausgesetzt es gibt Termine an einem Samstag – dann wäre der Rabatt bei ca. 69% (109,90€ Normalpreis, ihr zahlt nur 34€).

Hinzu kommen lediglich noch Versand- bzw. Hinterlegungsgebühren, diese fallen aber immer an. Die Versandkosten betragen 4,90€ pro Bestellung, die Abendkassen-Abholung kostet 2,50€. Eventuell ist es auch möglich das Ticket selbst auszudrucken, dann würden keine Gebühr anfallen

Buchbar von Freitag 20 Uhr bis Sonntag 20 Uhr:

Die Tickets sind ab 20 Uhr und nur an diesem Wochenende buchbar.

Die buchbaren Termine sind im Zeitraum vom 20.03.2022 für ausgewählte Vorstellungen bis zum 23.12.2022.

Hier aber schon eine Info vorab:

wahrscheinlich gibt es nicht an allen Tagen Schnäppchentickets, z.B. an Feiertagen gab es vor 2 Jahren keine. Zudem müsst ihr in der Regel auch schnell sein, denn 34.000 Tickets hört sich viel an, waren aber in den letzten Jahren auch schnell vergriffen.

Tipps zum Sitzplan:

image

Die Preise von 34€ gelten für die PK2, soll es die erste Preiskategorie sein, fallen 68€ pro Ticket an. Ich an eurer Stelle würde keine 34€ zusätzlich für die Kategorie 1 ausgeben, da ich die Kategorie 1 bei Starlight Express nicht wirklich als Vorteil ansehe (aber hier gibt es ganz unterschiedliche Meinungen und meine ist somit nur eine von vielen).

Man sitzt in der PK1 (nicht Parkett) zwischen den Reihen. Das heißt: die Züge fahren vor und hinter einem hin und her. Wer Kategorie 2 z.B. auf der Mitteltribüne bucht, der sieht zwar alles aus einer gewissen Entfernung, hat aber gleichzeitig dauerhaft den Großteil der Show im Blickfeld ohne sich ständig drehen und wenden zu müssen. Wer gesunde Augen hat, sollte wohl besser PK2 buchen und meiner Meinung nach so mittig wie möglich.

Wir haben damals in Musik (Oberstufe) dieses Musical analysiert und aus diesem Grund habe ich bereits in allen Preiskategorien gesessen (außer Parkett – aber diese Tickets gibt es hier eh nicht). An sich muss diese Entscheidung jeder für sich selbst treffen, aber ich würde heutzutage immer versuchen einen Platz auf dem hinteren Rang (schimpft sich im Saalplan “Mitteltribüne”) zu bekommen.

Über den Autor: Andre

Gründer von Dealgott.de und Schnäppchenjäger aus Leidenschaft. Neben den Schnäppchen gibt es noch ein großes Fai­ble für die Meteorologie sowie dem Fußball (Oberhausen Ole). Solltet ihr mal eine Frage haben, eine Anregung usw. bin ich normalerweise 18 Stunden am Tag per eMail für euch erreichbar.

Kommentare

  1. Hallo Andre,

    mich würde eher das Ergebnis deiner (eurer) Musical-Analyse interessieren. Was habt ihr untersucht, was waren die Ergebnisse? Etc.

    Beste Grüße
    Herron

    1. nach über 20 Jahren weiß ich es wirklich nicht mehr, außer dass unsere Musiklehrerin großer Fan von Andrew Lloyd Webber und dem Starlight Express war 😀

  2. Da springe ich doch gerne mal in die Bresche! Ich war zwei mal in dem Musical. Einmal mit (neuere Fassung) und einmal ohne „Rap-Szenen“. Ich kann das Musical einfach nur Bedingungslos empfehlen. Sicher schwankt die Darstellung immer ein wenig mit den Darstellern aber die Geschichte, die Bühnenshow und vor allem die Lieder sind begeisternd bis verzaubernd. Zur Platzwahl kann ich dem noch hinzufügen, dass ich einmal pk2 am Seitenwand und einmal pk1 direkt an der Bühne saß. Ich muss sagen, dass es schon umwerfend ist, wenn direkt vor dir der Hauptdarsteller steht und singt. Aber ich persönlich fand etwas Abstand zur Bühne mit pk2 besser, da man dort die bessere Übersicht zu allem hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert